Logo

Die Heimkosten

Tarife 2021

Die Finanzierung der Heimkosten kann auf zweierlei Weise erfolgen:

1. Selbstzahler
Die Einkünfte aus Pensionen, Pflegegeld, Ersparnissen oder etwaigen sonstigen Erträgen reichen aus, um die Heimkosten zu bestreiten. Die HEIMKOSTEN belaufen sich pro Montag auf:

Tarife 2020

PflegestufeUnterkunft    
€/Tag
Verpflegung  
€/Tag
Grundbetreuung
€/Tag
Pflegezuschlag
€/Tag
Summe
€/Tag
Monats-
pauschale
029,32 €12,72 €37,15 €0,00 €79,19 €2.375,70 €
129,32 €12,72 €37,15 €5,76 €84,95 €2.548,50 €
229,32 €12,72 €37,15 €13,46 €92,65 €2.779,50 €
329,32 €12,72 €37,15 €26,68 €105,87€3.176,10 €
429,32 €12,72 €37,15 €51,70 €130,89€3.926,70 €
529,32 €12,72 €37,15 €61,19 €140,38€4.211,40 €
629,32 €12,72 €37,15 €69,48 €148,67€4.460,10 €
729,32 €12,72 €37,15 €76,86 €156,05€4.681,50 €

 
Zuschlag für Einbettzimmer: € 120,- pro Monat
Alle angeführten Preise verstehen sich inkl. 10% UST. Im Falle einer Unterbrechung des Heimaufenthaltes werden für die Zeit der Abwesenheit 25% der Kosten in Abzug gebracht.

2. SozialhilfeempfängerInnen

Bei nicht ausreichenden finanziellen Mitteln besteht die Möglichkeit eines Zuschusses nach dem Sozialhilfegesetz. Der Antrag wird zuerst vom Antragsteller/Angehörigen ausgefüllt, von der Heimatgemeinde bestätigt und schließlich an das Sozialhilfereferat der zuständigen Bezirkshauptmannschaft weitergeleitet.
Bei positiver Erledigung eines solchen Antrages bezieht das Sozialhilfereferat 80% der Pension sowie den größten Teil des Pflegegeldes. Die restlichen 20% der Pension und € 46,68  vom Pflegegeld werden dem/der HeimbewohnerIn ausbezahlt.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen in einem persönichen Gespräch gerne zur Verfügung!